Tag der offenen Tür 2018

Tag der offenen Tür 2018

Sehen wir uns dieses Jahr am Sonntag, 16.9.?   Auf dem Programm steht: Kaffee & Hausgemachte Kuchen, Waffeln, Markstände, Bier vom Bierprojekt Landau, Hausgemachte Limonade, frisch gebackenes Brot, Mühlenführung, Mühlenladen, Musik etc. Wir freuen uns sehr auf den Tag mit Euch! 11-18 h im Innenhof der Kügler – Mühle Achtung: Parken vor der Mühle / Mühlweg ist nicht möglich. Bitte bei der Anfahrt bedenken.  ...

Schokoladenkuchen

  Schoko-Rote-Beete-Kuchen ohne Mehl Eigentlich sollte ich als Müllerstochter und -enkeltochter Rezepte ohne Mehl lieber verschweigen, aber dieser Kuchen ist so toll, dass ich das Rezept für interessierte NachbäckerInnnen gerne teile. Er schmeckt nicht nach Roter-Beete, diese sorgen lediglich für eine saftige und satte Konsistenz. Hochwertige dunkle Schokolade machen diesen Kuchen zu einem durchaus sinnlichen Erlebnis. Dieser Kuchen ist „veganisierbar“ – das Ei wie gewohnt entweder durch Banane oder Chia Samen ersetzen, Honig mit Agavendicksaft. 1 Springform, gefettet mit 1 EL Polenta, Grieß oder Paniermehl bestreut 300 g gegarte, ungewürzte rote Beete, geschält und püriert 4 Eier 4 EL Honig, wer den Eigengeschmack von Honig nicht mag kann Agavendicksaft nehmen 1 EL Kakaopulver (Bio von Naturata) 1 TL Weinsteinbackpulver 1 Prise Salz 125 g gemahlene Mandeln 200 g dunkle Kuvertüre (Bio von Vivani) 4 EL Olivenöl eine Hand voll gehackte Nüsse zur Deko Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springfrom fetten und mit Backpapier auslegen. In einer großen Rührschüssel die pürierte Rote Beete, Eier, Honig, Vanille, Kakaopulver, Backpulver und Salz mit dem Handrührgerät gründlich verrühren. Dann die gemahlenen Mandeln unterziehen. Kuvertüre im Wasserbad mit dem Öl schmelzen. Einen Teil für den Guss aufheben, den Rest unterziehen. In die Springfrom geben und im heißen Backofen 40 Minuten backen. Die Kuvertüre darüber gießen. Mit Nüssen (ich habe Pistazien genommen) am Rand entlang...

Ziegenkäse „Die Meckerei“

Seit dem 20.9 im Mühlenladen erhältlich: Ziegenfrischkäse aus „Die Meckerei“ in Landau. Abgepackt in 100 g- Packungen gibt es die leckeren Käse in den Sorten: Natur, Bärlauch, Schnittlauch, Basilikum, Zitronenpfeffer, Walnuss & Öl. Die Ziegen leben zusammen mit Familie Rahm auf dem Aussiedlerhof zwischen Landau und Offenbach. Neben frischen Gras werden sie von der Kügler-Mühle mit Ziegenfutter gefüttert. Deshalb macht die Zusammenarbeit mit der „Meckerei“ doppelt...