Neue Termine für die zweite Hälfte 2020

Die neuen Termine für das zweite Halbjahr, nach der Sommerpause kommen am 15. Mai online auf unsere Homepage. Dann starten wir die Herbst/Winter Brotbacksaison. Ich freue mich drauf, bis dahin, viel Spaß beim Backen wünscht Julia

Ostermarkt

Habt ihr Lust auf Frühling? Dann kommt zum Ostermarkt in der Kügler – Mühle! Samstag, 11. April 2020 14-18 h Mit Kaffee und Kuchen und kleinem Markt im Hof! Der Mühlenladen ist geöffnet und es gibt frisches Brot. Wir freuen uns auf einen gemütlichen Nachmittag bei hoffentlich frühlingshaftem Wetter in der Kügler – Mühle....

In eigener Sache zum Thema „Ausgebuchte Workshops“

In eigener Sache „Immer sind Deine Kurse ausgebucht.“ Das bekomme ich in letzter Zeit ziemlich häufig zu hören. Und es tut mir wirklich unglaublich für all diejenigen leid, die gerne an meinen Workshops teilnehmen möchten. Dinge selbst zu machen, liegt im Trend, es gibt immer weniger wirklich leckeres Brot zu kaufen, die Brotwerkstatt und mein Name haben sich in den fast 10 Jahren in denen ich das mache über die Grenzen der Pfalz hinaus herumgesprochen –  was mich sehr glücklich macht. Neben den Workshop-Terminen, die online stehen, kümmere ich mich um den Mühlenladen, backe freitags Brot zum Verkauf dort sowie für Events und gebe „private“ Workshops für geschlossene Gruppen. Damit bin ich voll ausgelastet und in den vergangenen Jahren viel zu oft über meine Grenzen gegangen. Das habe ich gespürt, meine Kreativität und meine Inspiration (jeder weiß, dass ich gerne verreise) leiden darunter. Deswegen kann ich aktuell nicht mehr Termine anbieten. Ich bitte alle, die sich anmelden möchten und keinen Platz bekommen, weiterhin um Geduld und Verständnis. So lange könnt ihr zu Hause experimentieren oder auf eine der Brotbackmischungen aus dem Mühlenladen zurückgreifen :-) Ich freue mich auf Euch und Eure Anmeldung und weiterhin tolle Workshops mit Euch, seid mir nicht böse, bald sehen wir uns im Mühlenladen oder der Brotwerkstatt, Eure...

Polenta-Feigen Kuchen vom Tag der offenen Tür 2018

Mein persönliches Highlight vom Tag der offenen Tür 2018: der Polenta-Feigen Kuchen von Barbara. Deswegen kommt hier das Rezept für Euch (und auch, weil gerade Feigen Saison ist)   Zutaten für 16 Stücke weiche Butter für die Form 1 Bio Orange 100 g Dopperahmfrischkäse 50 g Crème Fraiche, 140 ml Milch 180 g Polenta 150 g gemahlene geschälte Mandeln 200 g Rohrzucker, 1 Prise Salz 1 EL Backpulver, 1 TL Vanilleessenz 120 ml neutrales Pflanzenöl 3 Eier Zum Fertigstellen: 50 g Puderzucker 2 EL Zitronensaft 2 EL Orangenlikör 9 kleine Feigen 1/2 Rosmarin oder Thymian 150 g Crème Fraiche flüssiger Honig 3 EL Pistazienkerne Den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Kranzkuchenform einfetten. Die Orange heiß waschen. Schale fein abreiben und Saft auspressen. Frischkäse, Crème fraiche und Milch glatt rühren. Polenta, Mandeln, Zucker, Salz, Backpulver, Vanillessenz und Orangeschale unterrühren. Öl hinzufügen und Eier einzeln unterrühren. Teig in die Form füllen, glatt streichen und im Ofen ca. 45 Min. backen. 100 ml Orangensaft mit Zitronensaft und Puderzucker mischen und in einem kleinen Topf kochen. Abkühlen lassen und etl. Orangenlikör unterrühren. Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit einem Holzstäbchen einstechen und mit Zitrussirup tränken. Kuchen ca 15 Min. in der Form abkühlen lassen und dann stürzen. Feien waschen, Stiel entfernen, halbieren. Thymian oder Rosmarin kleiner zupfen. Zum Schluß Kuchen mit Crème Fraiche betreichen, Feigen darauf verteilen und mit Honig beträufeln und Pistazienkerne und Kräuter...

Schokoladenkuchen

  Schoko-Rote-Beete-Kuchen ohne Mehl Eigentlich sollte ich als Müllerstochter und -enkeltochter Rezepte ohne Mehl lieber verschweigen, aber dieser Kuchen ist so toll, dass ich das Rezept für interessierte NachbäckerInnnen gerne teile. Er schmeckt nicht nach Roter-Beete, diese sorgen lediglich für eine saftige und satte Konsistenz. Hochwertige dunkle Schokolade machen diesen Kuchen zu einem durchaus sinnlichen Erlebnis. Dieser Kuchen ist „veganisierbar“ – das Ei wie gewohnt entweder durch Banane oder Chia Samen ersetzen, Honig mit Agavendicksaft. 1 Springform, gefettet mit 1 EL Polenta, Grieß oder Paniermehl bestreut 300 g gegarte, ungewürzte rote Beete, geschält und püriert 4 Eier 4 EL Honig, wer den Eigengeschmack von Honig nicht mag kann Agavendicksaft nehmen 1 EL Kakaopulver (Bio von Naturata) 1 TL Weinsteinbackpulver 1 Prise Salz 125 g gemahlene Mandeln 200 g dunkle Kuvertüre (Bio von Vivani) 4 EL Olivenöl eine Hand voll gehackte Nüsse zur Deko Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springfrom fetten und mit Backpapier auslegen. In einer großen Rührschüssel die pürierte Rote Beete, Eier, Honig, Vanille, Kakaopulver, Backpulver und Salz mit dem Handrührgerät gründlich verrühren. Dann die gemahlenen Mandeln unterziehen. Kuvertüre im Wasserbad mit dem Öl schmelzen. Einen Teil für den Guss aufheben, den Rest unterziehen. In die Springfrom geben und im heißen Backofen 40 Minuten backen. Die Kuvertüre darüber gießen. Mit Nüssen (ich habe Pistazien genommen) am Rand entlang...